27.02.2019

Pressemitteilung: Insektenrückgang geht uns alle an

Deutscher LandFrauenverband plädiert für gemeinsame Anstrengung zum Insektenschutz

Insektenrückgang geht uns alle an

Deutscher LandFrauenverband plädiert für gemeinsame Anstrengung zum Insektenschutz

Berlin, 27.02.2019 –  Wie der richtige Weg zum Schutz der Artenvielfalt der Insekten aussehen kann, wird im Augenblick in der Politik, in der Landwirtschaft und auch in der Öffentlichkeit stark diskutiert. Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) mahnt in seinem aktuellen Positionspapier, den dringend notwendigen Insektenschutz als Gemeinschaftsaufgabe der gesamten Gesellschaft anzugehen. Landwirtinnen und Landwirte sehen sich zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur verpflichtet und erbringen bereits jetzt umfangreiche kooperative Umweltleistungen auf freiwilliger Basis auf ihren Flächen. Dazu zählen die Anlage von Blühstreifen, Gewässerrandstreifen oder vielfältige Fruchtfolgen. Daneben sind aber auch andere Gesellschaftsgruppen und Flächeneigentümer gefordert, den Insektenschutz voranzubringen.  

„Im Vorfeld des geplanten Aktionsprogramms Insektenschutz der Bundesregierung brauchen wir eine Abschätzung, wie wirksam die Maßnahmen für die Insekten sein können und welche Folgen sie wiederum für die Landwirtschaft haben werden“, fordert Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin. „Darüber hinaus müssen von den landwirtschaftlichen Betrieben zusätzlich erbrachte Maßnahmen zum Insektenschutz für diese einkommenswirksam sein. Dafür ist die Bereitstellung ausreichender finanzieller Mittel auf EU-Ebene unerlässlich. Eines ist sicher: Um unsere Insekten zu retten, müssen wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen."

Der Insektenrückgang hat viele Ursachen. Dazu gehören auch der steigende Flächenverbrauch, die Lichtverschmutzung und die sterile Gestaltung von Privatgärten und kommunalen Grünflächen. Der dlv fordert die Politik auch in diesen Punkten dazu auf, geeignete Maßnahmenpakete zu schnüren und setzt sich mehr denn je für den gemeinsamen Dialog aller Akteure ein.

Das Positionspapier des Deutschen LandFrauenverbands „Der Insektenrückgang geht uns alle an!“ finden Sie unter www.landfrauen.info/publikationen

Die Pressemeldung als PDF finden Sie hier

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.
500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb.

Aktuelles

NLV

DLV

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.