10.05.2019

Pressemitteilung: Ehrenamt braucht Wertschätzung

Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover wendet sich mit 14 Punkten zur Stärkung des Ehrenamtes an die Politik

Hannover – Vereinfachte Förderanträge für Projekte, eine deutlich angehobene Ehrenamtspauschale, eine 50-Cent-Kilometerpauschale und Rentenpunkte für ehrenamtlichen Einsatz: Dies sind in Kurzform einige der 14 Punkte, die der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) zur Stärkung des Ehrenamts fordert.

„Gerade der ländliche Raum ist auf das ehrenamtliche Engagement seiner Einwohner*innen angewiesen. Ehrenamt ist der Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält“, betont die Landesvorsitzende Elisabeth Brunkhorst. Ohne Ehrenamt würde so mancher Bürgerbus nicht fahren, so manche Grünfläche überwuchern, gebe es so manches Veranstaltungs-, Sport- oder Bildungsangebot nicht. 

Doch oftmals stehen der Entscheidung, ein Ehrenamt auszuüben, die ungenügende Vereinbarkeit mit Familie und Beruf und ein zu hoher Aufwand entgegen. „Ehrenamtliches Engagement braucht vor diesem Hintergrund eine wertschätzende Haltung innerhalb der Gesellschaft. Dabei ist die Politik gefragt, auf Kommunal- und auf Landesebene“, sagt Brunkhorst.

Der Vorstand des NLV hat sich intensiv mit dem Thema befasst und das Positionspapier: „Ehrenamt braucht Wertschätzung. 14 Punkte zur Stärkung ehrenamtlicher Tätigkeiten“ verabschiedet. Darin nimmt der NLV dazu Stellung, wie das Ehrenamt attraktiver werden kann und damit Anreize für mehr Engagement gesetzt werden können.

Aktuelles

NLV

DLV

Freunde und Partner

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.