06.07.2020

Pressemitteilung: Ist das Frauenbild des BMU völlig veraltet?

Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover entsetzt über rückwärtsgewandte Darstellung durch Bundesumweltministerium

Hannover, 6. Juli 2020 – „Das vom Umweltministerium vermittelte Bild der Frauen – und der Landwirtschaft – macht mich sprachlos und ist im Grunde ein Skandal“, sagt Elisabeth Brunkhorst. Die Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover (NLV) bezieht sich auf die jüngst erschienene Broschüre „Wir schafft Wunder“ des Bundesumweltministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), in der Zukunftsvisionen für das Jahr 2050 gezeigt werden. Im Kapitel „Landwirtschaft 2050“ entstammt jedoch zumindest eine Illustration eher einer längst vergangenen Zeit.

Die altmodische Illustration zeigt einen muskulösen Bauern auf einem historischen Traktor ohne Fahrerkabine. Im Kleid, mit Zopf und obendrein barfuß hantiert zu ebener Erde eine Frau mit einer Heugabel – gerade so, wie Erntehelferinnen es vielleicht vor hundert Jahren getan hätten. „Diese Illustration ist der Inbegriff des Rückwärtsgewandten – und für Bundesumweltministerin Svenja Schulze ausgesprochen peinlich. Nicht nur, dass die Darstellung einfach nicht auf der Höhe der Zeit ist. Damit werden Frauen diskriminiert und ein gesamter Berufsstand diffamiert“, sagt Brunkhorst. Denn moderne Technik gehöre zum Berufsbild von Landwirtinnen und Landwirten wie in jeder anderen Branche und Frauen und Männer seien heute gleichermaßen sehr gut für ihren Beruf qualifiziert. „Frauen gestalten selbstbewusst ihre Rolle auf den Höfen, nicht selten als Unternehmerinnen. Und für dieses Selbstverständnis haben sie Jahrzehnte lang gekämpft“, betont die Landesvorsitzende.

Das durch das BMU vermittelte Bild der Landwirtschaft heize die kontrovers geführte gesellschaftliche Debatte zum Thema Landwirtschaft weiter an, anstatt zum Verständnis im Erzeuger-Verbraucher-Dialog beizutragen. „Frau Schulze, überdenken Sie dringend Ihr Frauenbild und das von unserer modernen Landwirtschaft“, appelliert Elisabeth Brunkhorst an die Bundesumweltministerin. Auf niedersächsischen Höfen könne sie sich gern jederzeit ein Bild von den Realitäten machen.

Zur Broschüre des BMU führt dieser Link: https://www.bmu.de/publikation/wir-schafft-wunder-fortschritt-sozial-und-oekologisch-gestalten/

Aktuelles

NLV

DLV

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.