Juli 5, 2022

Pressemitteilung: LandFrauen mit Ideen – Unternehmerin des Jahres
Der Deutsche LandFrauenverband zeichnet erfolgreiche Geschäftsideen aus

Fulda, 05.07.2022 – Beim Deutschen LandFrauentag 2022 in Fulda vergibt der Deutsche LandFrauenverband (dlv) die Auszeichnung „LandFrauen mit Ideen – Unternehmerinnen des Jahres“. Schirmfrau des Wettbewerbs war in diesem Jahr Nicola Lemken, Gesellschafterin und Mitglied der Geschäftsleitung des Landmaschinenherstellers Lemken aus Alpen, die gemeinsam mit dlv-Vizepräsidentin Juliane Vees die Gewinnerinnen ehrte.

„Die Landwirtschaft und die ländlichen Räume brauchen weibliches Unternehmerinnentum, weil es zu einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Entwicklung beiträgt. Die drei Gewinnerinnen zeigen, dass es sich lohnt, neue Wege zu gehen. Genau deshalb bittet der dlv sie als innovative Botschafterinnen gerne auf die Bühne“, begründet Juliane Vees die Bedeutung der Auszeichnung.

Nicola Lemken ergänzt: „Der Wettbewerb gibt den engagierten Frauen ein Forum mit Strahlkraft. Träume und Ideen für Selbstständigkeit im ländlichen Raum brauchen in Zeiten des Wegzugs gut ausgebildeter Menschen in die Städte besondere Unterstützung. Als Unternehmerin appelliere ich an die Frauen: Wagen Sie den Sprung, es lohnt sich!“

„LandFrauen mit Ideen – Unternehmerinnen des Jahres“ sind in diesem Jahr:

Carolin Dietz aus Harthausen (Baden-Württemberg) zeigt, wie die komplette Umstellung eines landwirtschaftlichen Betriebs erfolgreich umgesetzt werden kann. Die Spezialisierung auf biologische Ziegenhaltung und hofeigene Verarbeitung und Vermarktung von Ziegenprodukten ist heute der Erfolgsfaktor.

Manuela Holtmann aus Gillenfeld (Rheinland-Pfalz) hält seit knapp 30 Jahren Ziegen. Ihr hofeigener Rohmilchkäse wird auch im KaDeWe in Berlin verkauft. Wer nicht nur Käse essen möchte, kann auch einen Kurs in der hofeigenen Käseschule buchen.

Die Jungunternehmerin des Jahres Christin Ebenbeck aus Sinzing (Bayern) beweist schon mit 34 Jahren einen großen Weitblick und hat ihren Betrieb auf unterschiedlichen Standbeinen zukunftssicher aufgestellt. Die soziale Landwirtschaft ist ihr dabei eine Herzensangelegenheit.

„Die Gewinnerinnen haben eines gemeinsam: Sie leiten vielfältig aufgestellte und nachhaltig ausgerichtete Betriebe und betreiben dabei intensive Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft. Das macht ihre Arbeit besonders wertvoll für Branche und Gesellschaft“, begründet die unabhängige Jury ihre Entscheidung.

Die diesjährige Jury bestand aus der Präsidentin des Verbandes deutscher Unternehmerinnen (VdU) Jasmin Arbabian-Vogel, dem ehemaligen Bundesvorstandsmitglied des Bundes der deutschen Landjugend (BDL) Mara Walz, der Vizepräsidentin des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) Eva Kähler-Theuerkauf und der Leiterin der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) Iris Kronenbitter.

Filme über die Preisträgerinnen finden Sie unter: www.youtube.com/user/LandFrauenVideo

Für Bildmaterial der Auszeichnung auf dem Deutschen LandFrauentag in Fulda setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.

Diese Meldung mit ausführlichen Informationen zu den ausgezeichneten „Unternehmerinnen des Jahres“ 2022 als PDF

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität, die Arbeitsbedingungen und die gesellschaftliche Teilhabe im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen von rund 450.000 Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen. 12.000 Ortsvereine und 22 Landesverbände bilden zusammen ein aktives Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation von Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Petra Bentkämper.

Anlagen