09.05.2022

„Liebe und Hass“ – und dreimal große Ehre

Beim LandeslandFrauentag „Demokratie meint dich!“ hält Christian Wulff eine Festrede am Puls der Zeit und drei LandFrauen wird eine große Ehre zuteil.

Foto: Susanne Kußmann
Foto: Susanne Kußmann

Hannover, Hildesheim 9. Mai 2022 – Im Jim und Jimmy in Hildesheim drehte sich beim LandeslandFrauentag des Niedersächsischen LandFrauenverbandes Hannover (NLV) zunächst alles um das Thema Demokratie. Christian Wulff, Bundespräsident a. D., hatte seinen Festvortrag „Liebe und Hass – Gedanken zur Demokratie“ genannt. Vor rund 600 LandFrauen und Gästen rief Wulff dazu auf, Zivilcourage gegen Rechtsextremismus und Fremdenhass zu zeigen. „Eine Demokratie gerät in Gefahr, wenn es nicht genügend Demokratinnen und Demokraten gibt, die sich dafür engagieren“, sagte er.

„Demokratie funktioniert nur in einer gleichberechtigten Gesellschaft. Um tatsächliche Gleichberechtigung zu erreichen, brauchen Frauen Macht. Dazu gehört u.a., dass die Hälfte der Sitze in den Parlamenten von Frauen besetzt werden. Das ist das Ziel. Wir Frauen müssen gleichberechtigt mitgestalten, wenn es um unser demokratisches Miteinander geht!“, stellte Daniela Behrens, Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, in ihrem Grußwort heraus. Petra Bentkämper, Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbandes, und Doris Wendt, Bürgermeisterin von Hildesheim lobten in ihren Grußworten das Engagement der LandFrauen für die Demokratie.

Am Vormittag der Festveranstaltung hatte die Delegiertenversammlung des NLV mit Präsidiumswahlen stattgefunden. Am Nachmittag verlieh die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast drei ausgeschiedenen Präsidiumsmitgliedern für ihre großen Verdienste um den ländlichen Raum das Verdienstkreuz am Bande des Landesverdienstordens.

„Die Landfrauen sind immer am Puls der Zeit, sie setzen sich ein – frei nach dem Motto ,Einmischen, besser noch mitmischen‘. Wie gut das gelingt, zeigt die Erfolgsgeschichte des LandFrauenverbandes Niedersachsen! Hinter dieser Erfolgsgeschichte stehen Frauen wie Heike Schnepel, Catarina Köchy und Karin Plate. Frauen, die sich beherzt für die Gesellschaft einsetzen – im Ehrenamt, oft genug ohne viel Aufhebens darum zu machen, aber mit großer Wirkungskraft. Dafür kann ich nicht genug danken!“, sagte die Ministerin in ihrer Ansprache. Sie würdigte das langjährige ehrenamtliche Engagement von Heike Schnepel, Wunstorf, bisherige Vizepräsidentin Süd, Catarina Köchy, Jerxheim, bisherige Bezirksvertreterin Braunschweig und Karin Plate, Tostedt, bisherige Beisitzerin Bildung und Bildungspolitik. Den Leistungen jeder Geehrten zollte das Publikum mit Standing Ovations Respekt.

Emotional wurde es bei den persönlichen Verabschiedungen der aus dem NLV-Präsidium Ausgeschiedenen. Zu den drei mit dem Landesverdienstorden Geehrten gesellte sich Sandra Lemmermann, Kutenholz (Fredenbeck/Stade), bisherige Beisitzerin für die Entwicklung ländlicher Räume). Für jede der Ehemaligen gab es einen Rückblick in Wort und Bild auf die aktive Zeit im Landesverband.

Viel Applaus bekamen die Musiker*innen George Kochbeck and Friends, die sich zu diesem Anlass zusammengefunden hatten und mit hochkarätig dargebotenen Interpretationen von Titeln von Aretha Franklin bis John Lennon das Publikum in ihren Bann zogen.

Mehr über das Projekt „Demokratie meint dich! – Frauen fair-treten im ländlichen Raum?“ lesen Sie hier: https://landfrauen-nlv.de/projekte/demokratie-meint-dich-frauen-fair-treten-im-laendlichen-raum.html

BUs Geehrte und LandeslandFrauentag:
Geehrte: Barbara Otte-Kinast mit den Geehrten Karin Plate, Catarina Köchy und Heike Schnepel und Elisabeth Brunkhorst, Petra Bentkämper und Christian Wulff (v. li.) Foto: Susanne Kußmann

LandeslandFrauentag: Bunte Fächer stehen beim LandeslandFrauentag für Diversität: Petra Bentkämper, NLV-Präsidentin Elisabeth Brunkhorst, Barbara Otte-Kinast, Christian Wulff und Daniela Behrens (v. re.) beim LandesLandFrauentag „Demokratie meint dich!“ Foto: Susanne Kußmann

Über den Niedersächsischen LandFrauenverband Hannover e.V.
Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover e. V. (NLV) vertritt die Interessen aller Frauen und Familien im ländlichen Raum Niedersachsens – unabhängig von Alter, Beruf und Herkunft. Mit 64.000 Mitgliedern in 262 Ortsvereinen und 38 Kreisverbänden ist er der größte Mitgliedsverband im Deutschen LandFrauenverband. Sein Verbandsgebiet erstreckt sich in Niedersachsen östlich der Weser. Der NLV setzt sich ein für die Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Situation von Frauen, für Bleibeperspektiven im ländlichen Raum, die Stärkung der Hauswirtschaft als Alltagskompetenz und Profession und den Dialog zwischen Landwirtschaft und Verbrauchern. Weitere Schwerpunkte des NLV sind Bildungs- und Projektarbeit. Präsidentin ist Elisabeth Brunkhorst.

Aktuelles

NLV

DLV