"Demokratie meint dich! – Frauen fair-treten im ländlichen Raum?"

Unser Partner im Projekt

Wir alle können in unserer Gesellschaft beobachten, dass der Ton in den vergangenen Jahren rauer
geworden ist. Sei es bei Debatten im Bundestag, in Kommentaren in den sozialen Medien oder in
alltäglichen Situationen, wie zum Beispiel im Straßenverkehr. Toleranz und Wertschätzung sind auf
dem Rückzug. Auf Extremismus und Populismus treffen wir dagegen immer mehr. Auch die aktuelle Corona-Krise bietet Diskussionsstoff: Wie sind die Freiheitsbeschränkungen mit unseren demokratischenGrundrechten zu vereinbaren?

Im ländlichen Raum in Deutschland ist Demokratie für den/die Einzelne*n oft direkter erlebbar als in urbanen Regionen, weil die geringe Bevölkerungsdichte das Mitbestimmen Einzelner leichter möglich oder auch notwendiger macht. Doch gleichzeitig lässt sich besonders im ländlichen Raum beobachten, dass rechte Propaganda leichter verfängt. Rechtextreme Organisationsformen sind im ländlichen Raum erfolgreicher als in urbanen Ballungsgebieten. (Quelle: www.laendlicherraum.info)
Wir LandFrauen in Niedersachsen machen uns Sorgen. Deshalb wollen wir uns mit dem Thema
Demokratie beschäftigen. Unter dem Motto „Demokratie meint dich!“ wollen wir Bewusstsein
dafür schaffen, wie wertvoll unsere Demokratie ist. Dass wir Rechtstaatlichkeit, unabhängige Gerichte, Minderheitenrechte und eine freie Presse wertschätzen und verteidigen sollten. Dass es dabei auf jede*n Einzelne*n ankommt.

Die Niedersächsischen LandFrauenverbände haben sich mit diesem Projekt vorgenommen die Demokratie zu stärken.

Dazu haben sie ein Handout mit einer umfassenden Einführung in das Thema Demokratie, zur Geschichte der Demokratie und einen Überblick über Möglichkeiten der Mitbestimmung herausgegeben. Es wird ein Blick auf das Thema „Frauen und Demokratie“ sowie auf die Gefahren, die unsere Demokratie bedrohen geworfen. Es sind darin Tipps zusammengestellt, wie die Vereine sich in ihrer Bildungsarbeit dem Thema nähern können. Hier werfen Sie einen Blick in das Handout.

Zum Auftakt des Projektes hat der NLV ein Video publiziert, das Sie hier anschauen können.

Wir bedanken uns für die finanzielle Förderung des Projektes beim Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.